Motivation

Welche Beweggründe könnten Sie haben, um einen eigenen GDI-Knoten aufzubauen?

  • Sie wollen Ihre Arbeitssituation oder die Ihrer Mitarbeiter verbessern, weil Ihre Geodaten über einen GDI-Knoten einfacher, schneller und überall verfügbar werden, wo Sie es wünschen.

  • Sie wollen den Service für Ihre Kunden erhöhen und dadurch einen höheren Kundenkreis ansprechen.

  • Sie wollen Service für Bürgerinnen und Bürger anbieten und dadurch eine höhere Bürgerfreundlichkeit erreichen.

Denken wir an
dieser Stelle an
die Vorgaben der
INSPIRE-Richtlinie.
  • Weitere Gründe für den Aufbau eines eigenen GDI-Knotens können aber auch in der Politik und der Gesetzgebung liegen. Es kann politische Argumente und gesetzliche Vorgaben oder Verpflichtungen geben, die Sie zu diesem Schritt bewegen.
  • Womöglich liegen Ihrer Motivation, einen GDI-Knoten zu erstellen, Ergebnisse aus Nachfrageanalysen bei Bürgern, Geschäftskunden, Behörden, aus Handwerk, Industrie, Handel, Banken und Versicherungen oder dem touristischen Umfeld zu Grunde.

  • Ihre Geodaten werden gegebenenfalls als Entscheidungsgrundlage für politische und wirtschaftliche Ziele benötigt und über einen GDI-Knoten könnte eine höhere Präsenz ihrer Geoinformationen erreicht werden.

  • Es ist Ihnen vielleicht aber auch einfach nur wichtig, mit Ihren Geodaten den Nutzen für die Allgemeinheit zu erhöhen. Oder Sie möchten einfach mal ausprobieren, wie ein eigener GDI-Knoten erstellt werden kann, weil Sie Freude daran haben und das Thema für Sie interessant ist.

Sie haben sich entschieden, Ihren eigenen GDI-Knoten aufzubauen?

Dann sollten Sie an dieser Stelle weiterlesen und sich mit der Themenauswahl sowie der anschließenden aufwändigen aber unbedingt notwendigen Bestandsaufnahme beschäftigen.