Planung der technischen Ressourcen

Informationen zu grundsätzlichen technischen Anforderungen können Sie dem Kapitel "Technische Vorbereitungen" entnehmen.

Zur Planung dieser Ressourcen zählen vor allem Anschaffungs-, Lizenz- und Supportkosten.

Welche Software Sie verwenden, hängt von Ihren Ansprüchen, dem gewählten Thema und Ihren finanziellen Möglichkeiten ab. Prüfen Sie vorab, ob die erforderlichen Funktionen vom gewünschten Programm bereitgestellt werden. Wenn Ihre Ansprüche nicht zu außergewöhnlich sind, kommen Sie - dank der allgemeingültigen Standards - mit nahezu allen Produkten zum Ziel. Erinnert sei an dieser Stelle auch auf die Unterscheidung zwischen kommerzieller und Open-Source-Software, welche im Info-Modul "Voraussetzungen einer GDI" aufgegriffen wird.

Natürlich müssen Ihre technischen Arbeitsumgebungen entsprechende Merkmale aufweisen, um mit allen eingesetzten Programmen vernünftig arbeiten zu können. Stichworte hierfür sind Bildschirmauflösung, Arbeitsspeicher oder Prozessor. Wenn Ihr Personal oder gar Sie selbst ständig mit längeren Verarbeitungszeiten zwischen den einzelnen Arbeitsschritten konfrontiert werden, macht dies nicht nur keinen Spaß, sondern verursacht auch unnötige Kosten. Sparen Sie nicht am falschen Ende.

Die Kosten für datensicherheitsrelevante Komponenten (z.B. Firewall) sind ebenfalls von Ihren Ansprüchen abhängig und können große Preisspannen beinhalten.

Bedenken Sie auch, ob Sie bestimmte Komponenten eigenständig betreiben müssen oder ob Sie vorhandene Umsetzungen nutzen können. Beispielsweise ist es in vielen Fällen unverhältnismäßig aufwendig und teuer, ein eigenes Metadateninformationssystem betreiben zu wollen. Investieren Sie etwas Zeit in die Recherche und fragen Sie die Katalogbetreiber nach einer Mitnutzungsmöglichkeit.

Die GDI-Südhessen nutzt den Geodatenkatalog Hessen als Metadateninformationssystem sowie den Hessenviewer als Standard-Kartenclient.