Vorteile einer SOA

  • Die Dienste arbeiten plattformneutral.
  • Unterschiedliche Dienste sind durch Einhaltung einheitlicher
    Standards interoperabel nutzbar.
  • Die Einbindung weiterer Komponenten ist einfach möglich.
  • Eine doppelte Datenerhebung und -haltung wird unnötig.
  • Kosten können eingespart werden.

Aus der Umsetzung des "Publish-Find-Bind-Musters" im Kontext einer diensteorientierten Architektur ergeben sich zahlreiche Vorteile:

Die darin arbeitenden Dienste sind plattformneutral - das heißt: Die Nutzung der Dienste ist unabhängig vom System, von dem aus der Nutzer auf sie zugreift.

Durch die Einhaltung einheitlicher Standards sind die Dienste interoperabel nutzbar - auch wenn diese von verschiedenen Anbietern kommen.

Außerdem können problemlos weitere Komponenten in eine GDI integriert werden.

So muss keine doppelte Datenerhebung und Datenhaltung vorgenommen werden, was Kosten einspart.