Schutz von Geodaten

Ein weiterer zentraler Punkt beim Zusammenspiel mehrerer Akteure ist das Thema Datensicherheit - schließlich sollen mithilfe von GDIs Geodaten auch via Internet der Öffentlichkeit verfügbar gemacht werden. Am sichersten wären Geodaten vermutlich in einem Tresor aufgehoben - doch damit wäre das Ziel einer GDI, nämlich Geodaten zugänglich zu machen, nicht erreicht. Also muss der Umgang mit Geoinformationen so organisiert sein, dass die Daten selbst nicht verfälscht werden können und dass sensible Informationen nur bestimmten Nutzern zugänglich sind. Zum Thema Datensicherheit gehören aber auch die Aspekte Ausfallsicherheit, Integrität, Lizenzen und Urheberrechte. Hierfür gibt es allerhand wirksame technische Sicherheitsmechanismen, wie zum Beispiel Benutzer- und Zugriffsverwaltungen. Allerdings sind auch organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zu treffen: Dazu zählen der Einsatz geschulten Personals sowie die regelmäßige Überprüfung aller eingesetzten Komponenten. Auf die technischen Rahmenbedingungen zur Gewährleistung einer möglichst hohen Datensicherheit innerhalb einer GDI wird im Info-Modul "Voraussetzungen einer GDI" näher eingegangen.